Theaterstück "Luise, eine (fast) vergessene Herzogin"

Theaterstück "Luise, eine (fast) vergessene Herzogin"


Ort: Museum St. Wendel, Mia-Münster-Haus

Text: Gisela Hoffmann

Regie: Christine Hoff-Csar

Organisation: Elisabeth Zimmermann

Mitwirkende: Hanna Schmitt, Ursula Fried, Christel Ritter, Anne Kessler, Margit Beilstein, Ursel Leschniowski, Christine Hoff-Csar, Christa Schmit

Eintritt: frei

 

Herzogin Luise verbrachte die letzten glücklichen Jahre ihres Lebens mit ihrem zweiten Ehemann, Maximilian Graf von Pölzig und Beiersdorf, in St. Wendel. Sie wurde hier und im Fürstentum als „Landesmutter“ verehrt. Mit großem Erfolg wurden bereits im Jahr 2015 Theaterszenen über das Leben von Herzogin Luise im Museum St. Wendel aufgeführt. Zum 200. Geburtstag ihres Sohnes bringt die Theatergruppe der Fraueninitiative St. Wendeler Stadtgeschichte das Leben der Herzogin noch einmal auf die Bühne. Das Museum für Mode und Tracht (Nohfelden) stellt die Kostüme zur Verfügung.

Wir bitten Sie, rechtzeitig vor Ort zu sein, kurz vor Beginn der Veranstaltung können wir keinen Einlass garantieren!