Aktiv für den Klimaschutz: Die Kreisstadt St. Wendel hat erfolgreich beim Wettbewerb „Stadtradeln 2020“ teilgenommen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der St. Wendeler Stadtverwaltung schwangen sich für die internationale Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln 2020“ auf den Fahrradsattel. Vom 06. bis zum 26. September wurde aktiv für den Klimaschutz kräftig in die Pedale getreten. In der dreiwöchigen Kampagne wurden 2.174 km zurück gelegt und damit 330 kg CO2 gespart. Neben der Stadtverwaltung haben noch weitere Gruppierungen aus St. Wendel beim Stadtradeln mitgemacht. Insgesamt gestrampelt wurden 4.572 km und im Vergleich mit einer Autofahrt 682 kg CO2 vermieden.

Das Fahrrad erfreut sich steigender Beliebtheit. Immer mehr Menschen haben gerade im Zuge der Pandemie das Fahrrad für sich neu entdeckt und sind bereit ihr Auto auch für den Alltagsverkehr stehen zu lassen.

Die Kreisstadt St. Wendel reagiert auf das das veränderte Verkehrsverhalten und hat sich zum Ziel gesetzt die Radinfrastruktur kontinuierlich auszubauen. Dafür wird im ersten Halbjahr 2020 ein Radverkehrskonzept erstellt, das Grundlage für die weiteren Projekte bildet. Einzelne Maßnahmen, wie die Freigabe der Fußgängerzone für den Radverkehr wurden bereits umgesetzt.