Hilfe bei Impfbuchungen

Zur Bewältigung der Corona-Pandemie und zum Schutz der Risikogruppen sind die Ende Dezember angelaufenen Impfungen der über 80jährigen Bürgerinnen und Bürger ein zentraler Baustein. Menschen aus dieser Gruppe, die bei der Buchung des Impftermins Probleme haben, können sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisstadt St. Wendel wenden.  „ Wir helfen gerne bei der Buchung eines Termins in einem der saarländischen Impfzentren“, so Bürgermeister Peter Klär.

Für diejenigen, die keine Möglichkeit haben zu einem der Impfzentren zu gelangen, wird die Kreisstadt zudem versuchen, einen ehrenamtlichen Fahrdienst zu organisieren.

Rund 2.500 Briefe des Bürgermeisters mit diesen Informationen sind seit gestern zu den über 80jährigen St. Wendelerinnen und St. Wendelern unterwegs. Den Schreiben beigefügt sind auch die Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur saarländischen Impfstrategie und den erforderlichen Informationen zur Buchung von Impfterminen. Informationen zu diesem Thema gibt es auch auf der Homepage der Kreisstadt St. Wendel unter: www.sankt-wendel.de/zusammen/downloads

Die Organisation der Hilfen läuft über die  zentrale Koordinationsstelle, welche die Kreisstadt St. Wendel zur Unterstützung von Hilfsangeboten während der Corona-Pandemie eingerichtet hat. Telefon: 06851/809-1234 oder über E-Mail unter zusammen(at)sankt-wendel.de.