Heeresinstandsetzungslogistik-Werk in St. Wendel wird zum Kompetenzzentrum

Jüngst unterzeichnete St. Wendels Bürgermeister Peter Klär zusammen mit Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsident Tobias Hans und Landrat Udo Recktenwald eine gemeinsame Erklärung für eine Stärkung des HIL-Werkes in St. Wendel. Darin bekräftigten sie ihre Absicht, das St. Wendeler Werk als Standort modern und zukunftsfähig zu entwickeln. 

Klär: „Diese Erklärung ist ein wichtiges Signal für die Beschäftigten und bietet eine sichere Zukunftsperspektive für das HIL-Werk in St. Wendel mit seiner hoch anerkannten Ausbildungswerkstatt. Das Werk ist mit seinen rund 410 Arbeitsplätzen einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Kreisstadt und von daher von großer Bedeutung für unseren Wirtschaftsstandort.“

Das Video zur Vertragsunterzeichnung finden Sie hier: https://youtu.be/XsFT3UnIePs