Die Stadt trauert um Leo Kornbrust

Der St. Wendeler Künstler Leo Kornbrust ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Sein Wirken als Mensch und Bildhauer hat weltweit Spuren hinterlassen.

Kornbrust ist Ehrenbürger der Stadt St. Wendel und prägte das Stadtbild wie kein anderer. „Seine stetige Arbeit für den Frieden durch die Kraft der Kunst hat den Namen der Stadt weit über die Landesgrenzen hinaus getragen“, würdigt Bürgermeister Peter Klär den Künstler. „Leo Kornbrust war ein Kosmopolit, dessen Friedenswerk - beginnend hier in St Wendel - Völker verbindet bis nach Moskau. Mit ihm, dem Baumeister unserer denkmalgeschützten Altstadt, die seine Handschrift trägt, hat unsere kleine Stadt große Geschichte geschrieben.“

Mit seinem Lebenswerk, der „Straße der Skulpturen“, setzte er ein internationales Zeichen für den Frieden in der Welt. „Gerade in der heutigen Zeit, in der Frieden nicht mehr selbstverständlich erscheint, ist es umso wichtiger, sich die Bedeutung von Leo Kornbrusts Werk noch einmal bewusst zu machen“, betont der Bürgermeister.

„Für uns alle ist sein Tod ein großer Verlust. Seine Ideen, seine Tatkraft und seine einzigartige Weise, die Menschen zu überzeugen, werden uns fehlen. Seinem Andenken gerecht zu werden, ist uns Aufgabe und Verpflichtung. Ich verneige mich in tiefer Trauer vor einem großen Bildhauer, Humanisten, Lehrer und Weltbürger,“ drückt der Bürgermeister sein tiefes Bedauern aus über den Tod des Künstlers.

 

Archivfotos aus dem Jahre 2019.