St. Wendeler Zeichen für den Frieden

Unter dem Motto „ein Zeichen für den Frieden“ hatte Bürgermeister Peter Klär die St.  Wendeler am 21. September, dem „Internationalen Tag des Friedens“ der Vereinten Nationen, dazu eingeladen, gemeinsam ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Rund 70 Gäste waren der Einladung des Bürgermeisters und der St. Wendeler Kirchengemeinden gefolgt.  Im Anschluss an ein ökumenisches Friedensgebet gestaltete die Band Varus das musikalische Programm mit verschiedenen Titeln passend zum Thema des Abends. Den Abschluss bildete das europaweite Glockenläuten für den Frieden.

Bürgermeister Klär freute sich im Anschluss über die zahlreichen Teilnehmer. Sein Fazit: „Wir haben hier in St. Wendel gemeinsam ein schönes und eindrucksvolles Zeichen für den Frieden gesetzt und so daran erinnert, dass Frieden alles andere als selbstverständlich ist.“