Neujahrsgrüße des Bürgermeisters 2022

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein für uns alle herausforderndes Jahr 2021 liegt hinter uns. Noch immer hat die Pandemie großen Einfluss auf unseren Alltag. Es war durch die Einschränkungen im privaten und geschäftlichen Bereich, im gesellschaftlichen und sozialen Miteinander kein leichtes Jahr. Trotzdem ist es schön zu merken, dass wir uns nicht entmutigen lassen und durch den Zusammenhalt auch diese schwierige Zeit bisher gut überstanden haben.

Wir alle hatten andere Vorstellungen, wie das Jahr 2021 sich dem Ende neigen würde. Es ist leider nicht so gekommen, wie erhofft. Das Corona-Virus beherrscht unser Leben weiterhin. Für uns heißt das, sich täglich neuen Situationen anzupassen, flexibel zu reagieren, um in erster Linie die eigene Gesundheit und die unserer Mitmenschen zu schützen. Die ständig neuen Entwicklungen während der Pandemie machten es oft unmöglich, langfristig zu planen. Mir ist bewusst, dass dies große Herausforderungen waren und noch sind. Und doch wurden mit Kreativität und Ideenreichtum neue Wege erschlossen: Einkaufshilfen, To-Go-Angebote, Homeoffice-Möglichkeiten und vieles mehr. Wege, die vielleicht auch nach Corona offenbleiben und ihre Nutzer finden. Gerade diese Kreativität und der Ideenreichtum sind es, die Mut machen für die Zukunft.

Wir hatten es geschafft, bis in den Herbst hinein viele Veranstaltungen und Aktionen unter den aktuellen Hygienevorschriften umzusetzen und uns damit wenigstens für einige Monate ein Durchatmen während der Corona-Pandemie ermöglicht. So konnten im Sommer noch Kulturveranstaltungen stattfinden, wie zum Beispiel „Jedermann“ auf der Domtreppe als Freilichttheater oder die St. Wendeler Summer-Weekends, unser "Statt"-Fest. Auch international bedeutende Sportevents wie der Talents Cup, die Premiere des City Jump St. Wendel, der Tischfußball Worldcup oder der Euro Youth Cup waren möglich, die Kirmes konnte gefeiert werden und wir wähnten uns schon auf einem guten Weg. Doch dann mussten wir aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und zum Schutze der Gesundheit aller erneut schweren Herzens liebgewonnene Traditionen, wie den St. Wendeler Weihnachtsmarkt oder den Neujahrsempfang absagen.

Aus Krisen wachsen, um neu zu denken – auch das nehmen wir aus dem turbulenten Jahr mit. Jeder an seinem Platz ist und bleibt gefordert. An dieser Stelle mein ganz persönlicher Dank an alle, die das Gemeinwesen unter großem Einsatz am Laufen gehalten haben. Menschliches Miteinander, Achtsamkeit, Fürsorge und Nachbarschaftshilfe – all dies wurde in den Zeiten der Pandemie in St. Wendel noch größer geschrieben als es ohnehin schon der Fall ist. Diese positiven Eigenschaften gilt es auch in 2022 beizubehalten.

Blicken wir mit Zuversicht in das neue Jahr! Auch künftig wird die Kreisstadt St. Wendel trotz notwendiger Haushaltssanierung aufgrund ihrer Wirtschaftsstärke in Handel und Gewerbe zu den leistungsfähigsten Kommunen im Land gehören. St. Wendel wird weiterhin nachhaltig in die Infrastruktur in der Kernstadt und den Stadtteilen investieren. Bildung und Wohnen werden ganz oben auf der Agenda stehen. Ermöglicht wird dies einerseits durch eine disziplinierte und zielgerichtete Haushaltswirtschaft, andererseits durch die finanzielle Unterstützung der Landesregierung. Und so wollen wir auch in 2022 viele freiwillige Leistungen für Familien, Sport und Kultur aufrechterhalten. Ich werde auch im neuen Jahr alles daransetzen, St. Wendel zum Wohle der Allgemeinheit auf Erfolgskurs zu halten.

In der Rückschau bin ich - trotz der erschwerten Rahmenbedingungen - zufrieden. Wir haben wichtige Grundsteine für die kommenden Jahre gelegt und auch 2021 viel in die Infrastruktur und Lebensqualität unserer Stadt investiert. So entsteht in Remmesweiler ein neues Feuerwehrgerätehaus, das allen Anforderungen zeitgemäßer Feuerwehrarbeit gerecht wird. Die Schulturnhalle und die Friedhofshalle in Niederkirchen wurden neu gebaut, zahlreiche Straßen saniert, das Kanalnetz weiter ausgebaut. Es sind Baustellen erschlossen worden und neue Baugebiete sind in Arbeit. Das Gewerbegebiet Hottenwald in Bliesen wird erweitert. Die neue Grünschnittsammelstelle wurde an den bestehenden Wertstoff- und Entsorgungshof angegliedert. Diese Neuorganisation ergibt eine klare Verbesserung unseres Angebotes zur Abfall- und Grüngutentsorgung. Es entstanden neue Fahrradparkplätze und E-Bike-Ladestationen. Zum Schutz der Natur und der Artenvielfalt in der Region wurden mehr als hunderttausend Quadratmeter neue Blühflächen mit einheimischen Wildblumen geschaffen, die einen idealen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten bieten. St. Wendel wurde für aktive, nachhaltige und verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung ausgezeichnet. Alle 27 Brunnen im gesamten Stadtgebiet wurden saniert. Die 5-Weiher-Tour – mehrfach prämiert durch das Deutsche Wanderinstitut - wurde zum ersten interaktiven digitalen Lehrpfad des Saarlandes aufgewertet. Und als Krönung unserer Anstrengungen listete der ADAC in seiner Rubrik „Reise und Freizeit“ St. Wendel unter den dreizehn schönsten Kleinstädten Deutschlands. Das zeigt, dass unser Stadtmarketing überregional Beachtung findet.

Auch das Thema Energieeffizienz hat in unserer Stadt einen besonderen Stellenwert. So wurden erst kürzlich 950 Straßenleuchten auf moderne LED-Technik umgerüstet. Die digitale Stadtentwicklung wurde weitergeführt: Die Bedeutung einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur ist ja gerade durch Corona deutlich geworden.

So können wir trotz aller Ungewissheit positiv ins neue Jahr starten. In Sachen Stadtentwicklung, in Sport und Kultur, aber auch ganz persönlich für jeden einzelnen wird das vor uns liegende Jahr sicher viel Neues mit sich bringen. Auch 2022 gibt es viele Vorhaben, Projekte und Anlässe, auf die wir uns freuen können, die uns herausfordern und die wir gemeinsam meistern werden.

Ich möchte mich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahr 2021 herzlich bedanken. Unsere Erfolge beruhen auf Ihren Stärken, auf Ihrer Initiative und Kreativität, auf Ihrer Tatkraft und Ihrem Engagement.

Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr mit neuem Schwung und Zuversicht für Ihre Ziele und Wünsche. Hoffen wir, dass 2022 uns wieder ein Stück der Normalität zurückbringt, die wir alle so sehr herbeisehnen.

Herzlichst

Ihr

Peter Klär

Bürgermeister der Kreisstadt St. Wendel