Viele neue Spielgeräte für St. Wendeler Spielplätze

Voll im Gange sind zurzeit die Arbeiten an Spielplätzen in der Kreisstadt St. Wendel.  So haben zum Beispiel im Stadtteil Bliesen die Arbeiten am Spielplatz im Bussardweg gerade begonnen. Hier wird zunächst mit dem Bagger vorgearbeitet. Danach werden die neuen Spielgeräte aufgebaut.

Schon weiter fortgeschritten sind die Arbeiten in Hoof und Niederlinxweiler. In Hoof arbeiten seit Ende des vergangenen Jahres die Fachleute des St. Wendeler Umweltamtes an dem neuen Mehrgenerationenplatz hinter dem Dorfgemeinschaftszentrum. Sie bauen hier Spiel- und Fitnessgeräte für „Klein und Groß“ auf.

Zeitgleich errichten Mitarbeiter der Kreisstadt auf dem Spielplatz am Niederlinxweiler Sportplatz einen großen Spielturm.

Anschließend wird der Spielplatz im Bubacher Kirschenpfad komplett erneuert.

„Trotz des wenig idealen Wetters in den vergangenen Wochen leisten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier schnelle und gründliche Arbeit“, so St. Wendels Bürgermeister Peter Klär.

Mit Hilfe von Innenminister Klaus Bouillon und Umweltminister Reinhold Jost sowie eigener Investitionen hat die Kreisstadt für dieses Jahr verschiedene neue Spielgeräte beschafft. So geht in der Folgezeit die Arbeit gemäß des St. Wendeler Spielplatzkonzeptes an vielen Spielplätzen im Stadtgebiet weiter, wo unter anderem zahlreiche Spielgeräte ausgetauscht oder ergänzt werden.