Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum der Gebietsreform von 1974 im Saalbau St. Wendel

Kreisstadt St. Wendel präsentiert Dokumentarfilm und Bildband zu 50 Jahren Stadtgeschichte.

In diesem Jahr jährt sich die Gebiets- und Verwaltungsreform von 1974 zum 50. Mal. Aus ehemals selbständigen Gemeinden ist damals die Kreisstadt St. Wendel mit ihren 16 Stadtteilen entstanden und bis heute zu einer festen Einheit zusammengewachsen. Die Kreisstadt feiert dies mit einer Festveranstaltung am Sonntag, den 12. Mai. Dabei wird ein historischer Rückblick auf die Entwicklung der Stadt von 1974 bis heute präsentiert.

Die Veranstaltung findet im Saalbau statt und wird um 14 Uhr von Bürgermeister Peter Klär eröffnet.  Einer der zentralen Punkte des Programms ist ein eigens produzierter Film mit einzigartigen Archivbildern aus 50 Jahren Stadtgeschichte und mit Auftritten zahlreicher Zeitzeugen, die aus erster Hand über diese prägenden Jahre der St. Wendeler Geschichte berichten.

Zudem wird der neue Bildband "50 Jahre Stadt St. Wendel" vorgestellt. Darin finden sich zahlreiche Fotos aus der Kernstadt und den Stadtteilen, die St. Wendeler Bürger dem Stadtarchiv während der großen Sammelaktion im vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt hatten. Klär: „Die Chronik ‚50 Jahre St. Wendel‘ stellt daher ein interessantes Nachschlagewerk dar, in dem anschaulich und lebendig die ereignisreiche Ära von 1974 bis heute geschildert wird. Aufgelockert mit vielen Fotos, Ansichtskarten und Luftaufnahmen wird die Entwicklung der Stadt auf sehr anschauliche Weise nachvollziehbar.“

Die Besucher haben die Möglichkeit, bei herzhaften Snacks sowie Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen. Eine Bilderausstellung mit Motiven aus dem Bildband wird begleitend zu dem Programm gezeigt.

Die Festveranstaltung wird von einem kulturellen Programm begleitet und für das leibliche Wohl sorgen St. Wendeler Vereine mit einem Angebot an Speisen und Getränken. Ende des Programms ist um 18 Uhr.