Kreisstadt St. Wendel beginnt mit dem Bau des Alltagsradweges von Oberlinxweiler nach St. Wendel

Die Bauarbeiten für den neuen Alltagsradweg von St. Wendel nach Oberlinxweiler haben begonnen. Der Neubau ist Teil des Radverkehrskonzeptes der Kreisstadt St. Wendel. Im Vorfeld waren umfangreiche Abstimmungen mit Ministerien und Institutionen wie der Deutschen Bahn und dem Landesamt für Umweltschutz notwendig geworden. Besonders die Hochwasserproblematik im Umfeld der Blies stellte eine große Herausforderung dar.

Mit der Genehmigung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr hat die Kreisstadt nun grünes Licht für den Beginn des Neubaus erhalten. Die ersten Maßnahmen umfassen den Bau des Brückenbauwerks zur Unterquerung der Bahnbrücke in der Linxweilerstraße. Nach dessen Fertigstellung wird ab September die Anbindung an den Sportplatz in Oberlinxweiler erfolgen. Das letzte Teilstück des Radweges in Richtung Innenstadt wird bis Ende 2024 gebaut. Der Neubau des Radweges wird aus Bundesmitteln des Sonderprogramms „Stadt und Land“ gefördert.

Parallel laufen die Vorbereitungen für den Neubau des Radweges von Urweiler zum Bahnhof St. Wendel. Hier ist ein Baubeginn nach den Sommerferien geplant.