Kreisstadt St. Wendel erhält fünf Millionen Euro für neue Sporthalle

Die Kreisstadt St. Wendel gibt den Neubau einer Sporthalle für rund 15,7 Millionen Euro bekannt. Der saarländische Minister für Inneres und Sport, Klaus Bouillon, überreicht Bürgermeister Peter Klär einen symbolischen Scheck über fünf Millionen Euro zur Unterstützung des Projekts

Ein zukunftsfähiges und modernes Sportleistungszentrum - dieses Ziel will die Kreisstadt St. Wendel mit dem Neubau einer zeitgemäßen Sporthalle verwirklichen. Die Halle soll das Angebot des St. Wendeler Sportzentrums abrunden und so eine kompakte und saarlandweit einmalige Sportinfrastruktur mit landesweit nutzbaren Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten schaffen. Mit einem Investitionsvolumen von 15,7 Millionen Euro ist das Bauvorhaben eines der größten Infrastrukturprojekte des Saarlandes.

Gemäß der Vorplanung entsteht eine rund 60 m lange und 50 m breite Drei-Feld-Halle, die unterschiedlichen Anforderungsprofilen gerecht wird. So ist geplant, das Gebäude für den Schulsport, insbesondere der weiterführenden Schulen in St. Wendel, sowie für den Vereinssport zu nutzen. Zugleich soll die Halle zur attraktiven Sportstätte für verschiedene Sportwettbewerbe werden. Sie kann für Hallensport-Wettkämpfe zur atmosphärischen Arena mit Gegentribüne ausgebaut werden und so zum Beispiel den Volleyballern des Dritt-Bundesligisten TV Bliesen als Spielort dienen. Die Halle ist in drei separate Felder unterteilbar, was sie gerade im Schul- und Vereinssport vielfältig nutzbar macht. Modulare Tribünen ermöglichen zudem die Zuschauerkapazität bei Bedarf bis auf 1.300 Personen zu erweitern. „Das Projekt ist eine großartige Investition in die Zukunft unserer Kinder, unserer Vereine und in St. Wendel als Schulstandort und Sportstadt. Dank der großzügigen Unterstützung des Ministers für Inneres und Sport können wir es jetzt in die Tat umsetzen“, so Bürgermeister Peter Klär.

Mit Hilfe des Zuschusses von fünf Millionen Euro des Ministeriums für Inneres und Sport ist - in Verbindung mit der Unterstützung des Landkreis St. Wendel - jetzt Planungssicherheit gegeben. „Dieser Zuschuss macht den Bau erst möglich“, betont Klär. Die Kreisstadt St. Wendel wird noch in diesem Jahr die Planung der Sporthalle in Angriff nehmen. Der Beginn der Maßnahme ist für das kommende Jahr angesetzt und soll im Jahr 2020 abgeschlossen sein.

Klär: „Mein Ziel ist eine zukunftsfähige Sporthalle, die den Schul- und Vereinssport in St. Wendel nach vorne bringt und im Bereich des Sportzentrums eine kompakte Gesamtinfrastruktur schafft, die neue Möglichkeiten für hochkarätige Sportveranstaltungen über die Landesgrenzen hinaus bietet.“