Hartmut Schiffler zum Ehrenortsvorsteher ernannt

„Hartmut Schiffler hat in den mehr als vier Jahrzehnten seines kommunalpolitischen Wirkens das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Niederlinxweiler entscheidend geprägt“, sagte St. Wendels Bürgermeister Peter Klär, als er Hartmut Schiffler zum Ehrenortsvorsteher des Gemeindebezirks Niederlinxweiler ernannte. Einstimmig hatte der St. Wendeler Stadtrat dies in seiner Sitzung vom 29. Juni 2017 beschlossen, nachdem Schiffler das Amt des Ortsvorstehers am 16. Juni 2017 niedergelegt hatte.

Zu der Ehrung hatte Klär Freunde und Weggefährten des langjährigen Ortsvorstehers ins Sportheim des FC Niederlinxweiler eingeladen. Der St. Wendler Veraltungschef hob dabei die stets konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Hartmut Schiffler hervor. Der frisch ernannte Ehrenortsvorsteher kann auf mehr als vier Jahrzehnte in der Kommunalpolitik zurückblicken. Von 1974 bis Juni dieses Jahres war er Mitglied des Niederlinxweiler Ortsrates. Das Amt des Ortsvorstehers hatte er von 1994 bis zum Juni dieses Jahres inne. In seine Zeit als Ortsvorsteher fallen unter anderem die Errichtung eines Dorfmuseums und wichtige Bauprojekte wie der Bau des Dorfgemeinschaftshauses in Niederlinxweiler.

Als langjähriger Vorsitzender der „Interessengemeinschaft Niederlinxweiler Vereine“ setzte er sich zudem über viele Jahre für die Interessen und Belange der örtlichen Vereine ein und leistete damit einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand und Ausbau eines regen Vereinslebens in seinem Heimatort. Klär: „Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang insbesondere die Vielzahl der Veranstaltungen, an deren erfolgreicher Organisation er beteiligt war und deren Erlöse stets zu wohltätigen Zwecken gespendet wurden.“

Für seine kommunalpolitischen Verdienste wurde er 2012 bereits mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille geehrt. Jetzt erhielt er auch die Ehrenbezeichnung der Kreisstadt.

Foto: Kreisstadt St. Wendel / J. Bonenberger