Die Gerichtsstrukturreform kommt

Änderungen bei den saarländischen Amtsgerichten zum 1. Januar 2018

Die Rahmenbedingungen für die Rechtsprechung der Amtsgerichte haben sich verändert. Viele Rechtsgebiete haben sich zu komplexen Spezialmaterien entwickelt, die immer höhere Anforderungen an die Gerichte stellen. Der technologische Fortschritt verändert ganze Rechtsgebiete, aber auch den Justizarbeitsplatz. Zugleich geht der Geschäftsanfall bei den Gerichten im Zuge des demographischen Wandels auch in Kernbereichen spürbar zurück.

Damit die saarländischen Gerichte ihre Aufgaben auch unter veränderten Bedingungen bürgernah, kompetent und schnell erledigen können, werden die Gerichtsstrukturen reformiert. In den meisten Rechtsgebieten ändert sich für den Rechtssuchenden nichts. Aber es gibt auch Neuerungen.

Hier die wichtigsten Änderungen für die Kreisstadt St. Wendel auf einen Blick:

Bestimmt sich die gerichtliche Zuständigkeit nach der Kreisstadt St. Wendel, so ist ab dem 1. Januar 2018 zuständig:

·       für Strafrichter-, Jugendrichter- und Bußgeldrichtersachen das AG Ottweiler (bisher AG St. Wendel)

·       für Bußgeldsachen wegen Straßenverkehrsordnungswidrigkeiten das AG St. Ingbert (bisher AG St. Wendel)

 

Nähere Einzelheiten und Gerichtsfinder unter: http://www.saarland.de/ministerium_justiz.htm