St. Wendel hält #zusammen

Liebe St. Wendelerinnen und St. Wendeler,

Sie brauchen Hilfe im Alltag?

Sie wollen Mitmenschen helfen?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Denn auch in dieser schwierigen Krisenzeit lassen wir unsere St. Wendeler Bürgerinnen und Bürger nicht alleine. Anlässlich des Corona-Virus (COVID-19) hat die Kreisstadt eine zentrale Koordinationsstelle eingerichtet, an die Sie sich gerne wenden können. Wir sind Anlaufstelle für Freiwillige, die ältere Menschen unterstützen und gleichzeitig für Betroffene, die Hilfsangebote in Anspruch nehmen möchten.

Der Krankheitsverlauf gestaltet sich bei Personen über 65 Jahre nachweislich schwieriger, als bei jüngeren Menschen. Genau aus diesem Grund möchten wir Ihnen gerne zum Schutz Ihrer Gesundheit eine Hilfestellung anbieten, die Sie nutzen können.

Unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer freuen sich darüber die Nahversorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs sowie weitere Tätigkeiten, zum Schutze Ihres Wohlbefindens, für Sie zu übernehmen.

St. Wendel hält zusammen. Und jetzt erst recht!

Ihr Bürgermeister Peter Klär

Aktuelles

Soforthilfe für St. Wendeler Vereine

Die aktuelle Situation stellt für viele Vereine in der Sport- und Kulturstadt St. Wendel eine große Herausforderung dar. Vereinsgemeinschaften und die schönen Momente, die uns der Vereinssport bietet, werden seit geraumer Zeit von uns allen vermisst.

Auch die finanziellen Auswirkungen sind teilweise erheblich. Einnahmen durch die Teilnahme an Veranstaltungen der Kreisstadt St. Wendel (Stadtfest, Globus-Marathon), Spiele im normalen Liga-Betrieb, Konzerte oder ähnliche Aufführungen, durchgeführte Großveranstaltungen oder Feste in den einzelnen Orten (Kirmes, Vereinssommerfest etc.) und Gagen für Auftritte sind neben den Beiträgen der Mitglieder der „Lebensunterhalt“ unserer Vereine.

Durch die zum Schutz der Bevölkerung notwendigen Regeln und Maßnahmen infolge von Corona wurde den Vereinen diese Lebensgrundlage zumindest vorübergehend entzogen und eine Rückkehr zum „Alltag“ ist derzeit nicht absehbar. In den kommenden Wochen erst werden die Auswirkungen in den Vereinen sichtbarer werden. (Mieten oder laufende Kosten für Immobilien, Vereinskleidung und –ausrüstung und in vielen Fällen auch Kredite müssen weiter bezahlt werden, welche durch die geringeren Einnahmen nicht mehr gedeckt werden können.

Von den Soforthilfen sollen das Vereinsleben und unsere Ehrenämter, die Säulen unseres gesellschaftlichen, sozialen, ökologischen und kulturellen Lebens, profitieren. Unsere Vereine erbringen alle einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und genau dieser soll nach dem Ende der Krise möglichst in dem früheren Maße fortgesetzt werden können.

Für Vereinssoforthilfen steht ein Gesamtvolumen von 100.000 € zur Verfügung, welches durch Einsparungen aufgrund geringerer Kosten bei abgesagten Veranstaltungen etc. im Haushalt entsteht. Diese Gelder sollten den Vereinen direkt zur Verfügung gestellt werden. Förderungsmaßnahmen sind in drei verschiedenen Fällen mit unterschiedlichen Zulassungskriterien möglich. Die maximale Sofort-Hilfe für einen einzelnen Verein ist auf 5000,-€ begrenzt. St. Wendeler Vereine können die Soforthilfemaßnahmen mit den notwendigen Dokumenten schriftlich beantragen. Die Auszahlung der Gelder erfolgt anschließend schnellstmöglich nach erfolgreicher Prüfung durch die Verwaltung.

Den Antrag findet ihr hier:

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Vereine aus der Kernstadt und den Ortsteilen berücksichtigt werden können. Bitte zurück an die Kreisstadt St. Wendel senden

Kontakt:

Telefon: 06851 809 12 34

Fax: 06851 809 2899

Mail: zusammen@sankt-wendel.de

Internet: sankt-wendel.de/zusammen

Ich brauche Hilfe

 

Sie brauchen Hilfe im Alltag?

Dann vermitteln wir Ihnen gerne einen unserer freiwilligen Helfer/innen, die Ihnen gerne bei alltäglichen Erledigungen behilflich sind.

Ganz gleich, welche Art von Unterstützung Sie benötigen - wir finden eine Lösung. Von Einkäufen über Botengänge bis hin zum Ausführen Ihres liebsten Vierbeiners - unsere ehrenamtlichen Helfer/innen sind für Sie zur Stelle.

Melden Sie sich gerne bei uns.


Mitmenschen helfen

Sie wollen Mitmenschen helfen?

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre solidarische Bereitschaft Risikogruppen in dieser schwierigen Lage zu unterstützen und freuen uns Sie an Menschen zu vermitteln, die Sie jetzt dringend brauchen!

Kontakt

Melden Sie sich gerne bei uns:

Mo - Mi: 07.30 - 12.30 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Do: 07.30 - 12.30 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Fr: 07.30 - 12.00 Uhr

Telefonisch sind wir unter 06851/809-1234 oder über E-Mail unter zusammen@sankt-wendel.de für Sie zu erreichen.

Ansprechpartner in den Ortsteilen:

Folgende Personen können Sie kontaktieren, wenn Sie in den kommenden Wochen Hilfe und Unterstützung (z.B. Einkaufsservice) benötigen:

 

St. Wendel (Kernstadt)
Verein „Ally hilft“, Frau Weber, 0176 82397311

Organisation „Paten mit Herz“, Frau Krächan  0171-3086494

Oberlinxweiler
Ortsvorsteher Jörg Birkenbach 06851 82437

Bliesen
Ortsvorsteher Wolfgang Theis 06854 1091

Gaudi Freunde Bliesen: Peter Theobald 06854 8202, Jochen Schmitt 06854 5029838

Osterbrücken
Ortsvorsteher Thomas Krampe 06856 89829

Dörrenbach
Ortsvorsteher Dieter Bleimehl 06858 417

Remmesweiler
Ortsvorsteher Leander Alles 06851 4359

Hoof
Ortsvorsteher Gernot Müller 06856 8150

Urweiler
Ortsvorsteher Peter Zeyer 06851 4157

Leitersweiler
Ortsvorsteher Bernd Closter 06851 1863

Stellvertr. Ortsvorsteher Paul Hau 06851 70697

Werschweiler
Ortsvorsteherin Dagmar Cullmann 06858 600501

Niederkirchen
Ortsvorsteherin Thea Edinger 06856 1245

Niederlinxweiler
Ortsvorsteher Klaus Riotte 0173 8480482

Winterbach
Ortsvorsteher Gerhard Weiand 06851 5519

Michael Morsch Tel. 06851 9981552 und Natalie Zöhler, Tel. 06851 9999704

Downloads

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und unseren Flyer.

 

Haben Sie Fragen, Anregungen, Ideen oder sonstige Informationen, die für diese Seite relevant sein können, dann teilen Sie uns diese gerne per E-Mail an zusammen@sankt-wendel.de mit.

Wir bemühen uns, Ihnen zeitnah Rückmeldung zu geben.

Bildrechte:

Bild von Anemone123 auf Pixabay
Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay
Bild von InsightPhotography auf Pixabay
Bild von Jan Vašek auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Darwin Laganzon auf Pixabay