INFO ZUR DERZEITIGEN SITUATION WEGEN CORONA-VIRUS!!! Stand: 28.05.2020

Wegen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie mussten die Volkshochschulen ab Montag, 16. März, den Kursbetrieb aussetzen. Nach der derzeit gültigen Verordnung der Landesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie,  können, sofern es die Rahmenbedingungen zulassen, Volkshochschulen schrittweise wieder öffnen. Dabei müssen aber die gleichen Hygienerichtlinien und Abstandsregelungen eingehalten werden, wie sie für die allgemeinbildenden Schulen gelten.  Und Bewegungsangebote sind, wenn überhaupt, weiterhin nur in kleinen Gruppen möglich, also nicht für komplette Kurse.

Die St. Wendeler Volkshochschule ist Gast in Schulen und Sporthallen des Landkreises und der Kreisstadt St. Wendel sowie in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen. Eine Nutzung dieser Räumlichkeiten ist, wenn überhaupt, derzeit nur im Rahmen der geltenden Hygienerichtlinien und Auflagen möglich, wie beispielsweise die auf kleine Schülergruppen zugeschnittene Möblierung von Klassensälen. Eine Weiterführung aller Kurse vor den Sommerferien würde alleine schon an den räumlichen Vorgaben scheitern. Da die Erfüllung aller Auflagen und Vorgaben für die St. Wendeler Volkshochschule mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden wäre, hat man sich in Absprache mit den Dozentinnen und Dozenten dazu entschlossen, vor den Sommerferien keinen Unterricht mehr durchzuführen. Dies dient insbesondere auch dem Schutz der Kursteilnehmenden und der Kursleitenden, vor allem derer, die zu einer Risikogruppe gehören, gemäß der Empfehlungen, soziale Kontakte auf das Notwendigste zu beschränken, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und Neuinfektionen zu verhindern.

Alle Kurse, die vor der coronabedingten Schließung angelaufen sind und nicht abgeschlossen werden konnten, werden anstelle des neuen Herbstsemesters fortgeführt und zum Abschluss gebracht. Die Wiederaufnahme der Kurse wird in der Woche ab dem 7. September 2020 erfolgen, sofern es die Umstände bis dahin zulassen. Kursteilnehmende die ihre Kursgebühr noch nicht bezahlt haben, werden gebeten, diese zeitnah zu überweisen, sobald die Kurse wieder angelaufen sind. Allen Kursteilnehmenden, die die Kursgebühr bereits überwiesen haben, dankt die St. Wendeler Volkshochschule für ihre freundliche Unterstützung, weil damit die laufenden Kosten gedeckt werden können und der Bestand der Einrichtung gesichert ist. 

Ob neben den Kursen, die noch zum Abschluss gebracht werden müssen, im Herbst neue Kurse angeboten werden können, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden, je nachdem, wie sich die aktuelle Situation darstellen wird. Hierzu empfiehlt es sich die Mitteilungen auf der Homepage und in der aktuellen Presse zu verfolgen.

 

 

St. Wendeler Volkshochschule e.V.

Die St. Wendeler Volkshochschule e. V. ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung und als solche Mitglied im Verband der Volkshochschulen des Saarlandes e. V.

Das Kursprogramm der St. Wendeler Volkshochschule erscheint zweimal jährlich - und zwar im Januar bzw. Februar und im August. Es wird im Wochenspiegel St. Wendel eingelegt und an alle Haushalte im Landkreis St. Wendel verteilt. Regelmäßig werden zahlreiche Kurse aus den Bereichen Grundbildung, Sprachen, Beruf, Gesundheit/Fitness/Körperpflege, Kultur/Kreativität, Hauswirtschaft sowie Sportbootführerschein, angeboten.

Datenschutzordnung der St. Wendeler Volkshochschule e. V.

1. Die St. Wendeler Volkshochschule e. V. , Schloßstraße 7, 66606 St. Wendel (im Folgenden: VHS) informiert durch diese Datenschutzordnung nach Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) darüber, dass sie als verantwortliche Stelle personenbezogene Daten über folgende Personen bei diesen erhebt und verarbeitet:
a) Mitglieder,
b) Dozentinnen und Dozenten,
c) Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Veranstaltungen
d) Interessentinnen und Interessenten
e) Nutzerinnen und Nutzer des Internet-Angebots der VHS.

2. Diese Daten werden ausschließlich zur Verfolgung des in § 2 der Satzung der VHS genannten Vereinszwecke, insbesondere zur Kommunikation mit den Mitgliedern, Dozentinnen und Dozenten sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verarbeitet, einschließlich der Einladung zu und der Durchführung von Veranstaltungen, der Erhebung, Einziehung und Abrechnung von Beiträgen, Honoraren und Teilnahmegebühren.

Zu anderen, nicht mit dem Erhebungszweck zu vereinbarenden Zwecken werden die Daten nur verarbeitet, wenn die betroffenen Personen eingewilligt haben.

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich in der Europäischen Union verarbeitet.

3. Im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft werden regelmäßig die folgenden Daten verarbeitet:
a) Name, Vorname
b) Beginn (und ggf. Ende) der Mitgliedschaft
c) Höhe des Mitgliedsbeitrags gem. Beitragsordnung und Zahlungsstatus
d) Kontaktdaten (Postanschrift, ggf. E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder sonstige Kennung bei elektronischen Diensten), wobei nur die Angabe der Postanschrift verpflichtend, die Angabe weiterer Kontaktdaten freiwillig ist
e) Bankverbindung (im Fall der Lastschriftermächtigung)

Diese Daten werden nicht ohne Einwilligung der betroffenen Mitglieder an Dritte weitergegeben. Sie werden beim Austritt oder Ausschluss der betroffenen Person gelöscht, soweit diese alle fälligen Beiträge gezahlt hat bzw. soweit die steuergesetzlichen Bestimmungen dies zulassen.

4. Für die Durchführung von Veranstaltungen werden folgende Daten von Dozentinnen bzw. Dozenten und Teilnehmenden bei diesen erhoben und verarbeitet:
a) Name, Vorname
b) Kontaktdaten (Postanschrift, ggf. E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder sonstige Kennung bei elektronischen Diensten), wobei nur die Angabe der Postanschrift verpflichtend, die Angabe weiterer Kontaktdaten freiwillig ist
c) Bankverbindung (nur bei Dozenten und Dozentinnen, soweit ein Honorar oder eine Kostenerstattung vereinbart wurde und ggf. bei kostenpflichtigen Angeboten auch bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Abwicklung der Teilnehmergebühren).

Die Namen und Vornamen der Dozenten und Dozentinnen werden im Kursprogramm der VHS und ggf. im Zusammenhang mit der Ankündigung der entsprechenden Veranstaltung veröffentlicht. Die Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Kontaktdaten werden an die jeweilige Kursleitung zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weitergegeben. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen.

Soweit eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer einwilligt, werden ihre/seine Kontaktdaten für Einladungen und sonstige Informationen über die Arbeit der VHS verwendet. Soweit keine gesetzlichen Verpflichtungen zur Speicherung bestehen (etwa im Rahmen steuerlicher Aufbewahrungspflichten nach der Abgabenordnung) werden Teilnehmerdaten gelöscht, wenn der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin der Speicherung widerspricht.

5. Für die Bereitstellung des Webangebots, die Organisation von Veranstaltungen und für die Durchführung der Buchhaltung können für diese Zwecke erforderliche personenbezogene Daten an einen Auftragsverarbeiter weitergegeben werden. Soweit Daten im Auftrag der VHS von einem Auftragsverarbeiter verarbeitet werden, stellt dieser sicher, dass die Daten angemessen geschützt bleiben und nicht zweckentfremdet werden.

6. Auf die Daten der Mitglieder, Dozenten und Dozentinnen sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen nur die Mitglieder des Vorstands und die mit der Abwicklung betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle zugreifen und – im Fall der Veranstaltungsteilnehmer auch die mit der Durchführung der jeweiligen Veranstaltung beauftragten Dozenten und Dozentinnen im Rahmen des Leitfadens für Dozenten zum neuen Datenschutzrecht.

7. Bilder und Beiträge von Referenten und Referentinnen sowie von Teilnehmenden bei Veranstaltungen werden nur bei Vorliegen einer entsprechenden Einwilligung veröffentlicht.

8. Die in Ziff. 1 genannten Personen haben das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen (Art. 15 DS-GVO). Sie können außerdem die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten verlangen (Art. 15 – 18 DS-GVO) und der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, nach Art. 21 DS-GVO widersprechen. Des Weiteren können Sie sich beim Datenschutzzentrum Saarbrücken, Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken, Telefon 0681/947810, poststelle(at)datenschutz.saarland.de über die Verarbeitung ihrer Daten durch die VHS beschweren, wenn sie der Auffassung sind, dass diese gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

9. Für den Zugriff auf das Internet-Angebot der VHS, das Bestandteil der Homepage der Kreisstadt St. Wendel ist, gelten deren dort veröffentlichte Datenschutzbestimmungen.

10. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten der Vereinsmitglieder ist die Satzung der VHS in der jeweils geltenden Fassung in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Daten der Personen, die an VHS-Veranstaltungen teilnehmen, bei solchen Veranstaltungen als Dozentinnen und Dozenten auftreten oder das Internet-Angebot der VHS nutzen, werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO verarbeitet. Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) besteht in der Durchführung der Veranstaltungen und der Erbringung des Internet-Angebots.

Soweit die Datenverarbeitung mit Einwilligung der Betroffenen erfolgt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO einschlägig. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

11. Diese Datenschutzordnung ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten und am 27. September 2018 mit Vorstandsbeschluss einstimmig bestätigt worden.

Quelle: Grundlage für diese Datenschutzordnung ist die Datenschutzordnung der Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz e. V.

VERSCHOBEN!!! - Bulli-Abenteuer Island - Live Multivision von und mit Peter Gebhard

Bulli-Abenteuer Island

Live-Multivisionsschau von und mit Peter Gebhard

neuer Termin wegen Corona-Situation:

Dienstag, 17. November 2020

(statt Mittwoch, 18. März 2020)

19.30 Uhr, Saalbau St. Wendel

Seit 30 Jahren bereist der renommierte Profi-Fotograf Peter Gebhard (GEO, stern, VIEW) die faszinierende Insel am Polarkreis. Nun kehrt er von einer einzigartigen 10.000 km langen Tour zurück: Sechs Monate lang war er mit seinem T1-Bulli "Erwin" zwischen Gletschern und Geysiren, Wüsten und Vulkanen unterwegs! Mit 44 PS entschleunigt lernte er die Nordmeerinsel und ihre Bewohner gänzlich neu kennen. Ob bei heißen Quellen inmitten einer Eishöhle, im Schneesturm auf einer Passhöhe in den Ostfjorden, auf 500 Meter hohen Vogelklippen im Mittsommernachtslicht oder unter Polarlichtgeflacker inmitten bizarrer Lavalandschaften – immer befand sich der Profi-Fotograf mit seinem Oldtimer ganz dicht am Puls der Erde! Doch es gab auch Pleiten, Pech und Pannen auf dem Abenteuer-Trip: In den Westfjorden brach nach einer Woche der Schalthebel ab, mitten im Hochland riss der Gaszug... In der Not war Improvisation Trumpf! Abseits der Touristenrouten lernte er mit seinem Bulli ganz besondere Nachkommen der Wikinger kennen: Eymundur, der eine Million Bäume pflanzte, aus Brachland ein Paradies mit Bio-Produkten schuf – Heida, die bereits als Model in New York arbeitete und dann Farmerin wurde – Elin, die gegen ein Staudammprojekt kämpft – und Torfi, der nach 30 Jahren in Deutschland wieder in seine alte Heimat zurückkehrte – ohne seine Frau, dafür aber mit seinem T2-Oldtimer! Viele wunderschöne kleine Geschichten, spektakuläre Luftaufnahmen und Videoszenen der traumhaften Landschaften und mittendrin immer wieder der kleine rot-weiße Oldtimer – "Bulli-Abenteuer Island" macht süchtig!

Weitere Infos unter www.peter-gebhard.de

Eintrittskarten sind zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen (in St. Wendel sind dies Klein Buch + Papier, Globus und Susi’s Lädchen in Bliesen), im Internet unter www.ticket-regional.de oder an der Abendkasse erhältlich.

Die bisher erworbenen Eintrittskarten behalten selbstbverständlich ihre Gültigkeit!

Veranstalter ist die St. Wendeler Volkshochschule e. V.

Info: Tel. (0 68 51) 8 09 19 31

 

Grundbildungsoffensive - Alpha-Kampagne

Nur noch eine letzte Email muss Paul Junker schreiben, dann hat er seinen Ausbildungsvertrag in der Tasche. Wenn da nicht diese Hürde mit dem Lesen und Schreiben wäre… Ihnen geht es ähnlich wie Paul? Oder Sie kennen jemanden, dem/der es so geht?

Besser Lesen und Schreiben lernen und im Alltag zurecht finden - Grundbildungszentrum der VHS St. Wendel

Mehr als 6,2 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter, so die neuesten Ergebnisse der LEO-Studie 2018, können zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben, nicht jedoch zusammenhängende Texte verstehen, sind also nur gering literalisiert. Viele Menschen haben auch Schwierigkeiten, einfache Rechenaufgaben, die ihnen täglich begegnen, zu lösen oder möchten sich besser im Alltag zurechtfinden.

Gemeinsam für Alphabetisierung und Grundbildung

In den nächsten zehn Jahren soll sich die Anzahl der gering literalisierten Menschen im erwerbsfähigen Alter deutlich verringern. Zu diesem Zweck haben die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka und die Präsidentin der Kultusministerkonferenz und sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth am Weltalphabetisierungstag 2015 die Dekade für Alphabetisierung ausgerufen.

Gemeinsam mit der Arbeitsmarkt-Initiative Stadt St. Wendel gGmbH im ASB

Weimarer Str. 13, 66606 St. Wendel, Telefon: 06851/ 912 90 70

wollen wir in unserem Grundbildungszentrum zum Erfolg der Kampagne mit kostenlosen Lernangeboten beitragen.

Hier ein Link zur ARD Themenwoche Bildung – Planet Wissen: Analphabetismus – Alltag ohne Lesen und Schreiben

https://www.planet-wissen.de/video-analphabetismus--alltag-ohne-lesen-und-schreiben--100.html

"Im Herzen Europas" - Frankreich- und Europaprogramm der Saarländischen Volkshochschulen

Hier finden Sie das aktuelle "Frankreich- und Europa-Programm 2019/20" der saarländischen Volkshochschulen mit dem Titel "Im Herzen Europas".

Sprachenzertifikate für Schülerinnen und Schüler

telc Kennenlern-Paket:

Sprachzertifikate für Schülerinnen und Schüler

Mit Beginn des neuen Schuljahres fördert die Prüfungsgesellschaft der Volkshochschulen, die telc Language Tests GmbH, den Erwerb von Sprachzertifikaten durch Schülerinnen und Schüler in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Die Prüfungen werden durch die telc gesponsort und können somit für einen begrenzten Zeitraum zu einem günstigeren Preis angeboten werden.

Weitere Infos beim Verband der Volkshochschulen des Saarlandes e. V. oder  bei telc Saarland, Tel. 0681 36660, E-Mail saarland(at)telc.net  

Schauen Sie sich hier das Video über die Vielfalt der VHS-Kurswelt an!

https://youtu.be/9BEOzySZPu4

Einladung zum biMOOC -

Ihr seid Alle herzlich eingeladen, am ersten Bienen und Imkerei MOOC (biMOOC) des Imkervereins Chemnitz e. V. teilzunehmen.

Alle Infos dazu gibt es hier:

imker-chemnitz.de/deine-erste-bimooc-teilnahme/