St. Wendeler Volkshochschule e.V.

Die St. Wendeler Volkshochschule e. V. ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung und als solche Mitglied im Verband der Volkshochschulen des Saarlandes e. V.

Das Kursprogramm der St. Wendeler Volkshochschule erscheint in der Regel zweimal jährlich - und zwar im Januar bzw. Februar und im August. Es wird normalerweise im Wochenspiegel St. Wendel eingelegt und an alle Haushalte im Landkreis St. Wendel verteilt. Zur Zeit müssen wir wegen der unsicheren Corona-Lage leider darauf verzichten und können das Programm nur online oder als PDF-Datei zur Verfügung stellen. Regelmäßig werden zahlreiche Kurse aus den Bereichen Grundbildung, Sprachen, Beruf, Gesundheit/Fitness/Körperpflege, Kultur/Kreativität, Hauswirtschaft sowie Sportbootführerschein, angeboten.

Frühjahrssemester beginnt am 7. März 2022 - Voranmeldung für alle Kurse ab 21. Februar möglich!

Hinweis zur aktuellen Corona-Situation

Die telefonische Voranmeldung für alle Kurse ist auch im Frühjahrssemester besonders wichtig, da nur kurzfristig Infos zum Kursbeginn, sonstige Neuigkeiten und Änderungen kommuniziert werden können, wenn die Mitarbeiter/-innen der VHS wissen, wer einen Kurs besuchen möchte und insbesondere auch, weil es bei allen Kursen eine Mindestteilnehmerzahl gibt, die für die Durchführung eines Kurses erforderlich ist.

Das neue Programm der St. Wendeler Volkshochschule e. V. bietet auch im Frühjahr wieder viele abwechslungsreiche und interessante Angebote für alle, die sich weiterbilden, kreativ oder sportlich betätigen möchten.

Das Programm für das Frühjahrssemester 2022 finden Sie hier! (Kurstabelle mit allen Kursen auf den Seiten 5 und 6!)

Die Datenschutzbestimmungen und allgemeinen Geschäftsbedingungen der St. Wendeler Volkshochschule können Sie dem Kasten "Infos für Kursteilnehmer" in unserem Kursprogramm entnehmen!

Weitere Auskünfte zum Programm der St. Wendeler Volkshochschule erteilt die Geschäftsstelle bei der Kulturabteilung der Kreisstadt St. Wendel im Dienstgebäude Schloßstraße 7, Zimmer 108, Telefon (0 68 51) 8 09 19 31.

Hinweis zur aktuellen Corona-Situation - Stand 3. April 2022:

Alle in diesem Kursprogramm aufgeführten Veranstaltungen finden unter dem Vorbehalt der, zum entsprechenden Zeitpunkt geltenden, coronabedingten Regelungen und Verordnungen und der jeweils geltenden Hygienerichtlinien nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts statt. In der aktuellen Tagespresse und auf unserer Homepage informieren wir Sie gegebenenfalls über Programmänderungen oder –ergänzungen.

Nach dem Wegfall der meisten coronabedingten Beschränkungen, insbesondere der 3-G-Regelung, ab dem 3. April, wollen wir, um die  Gesundheit unserer Teilnehmenden und Dozentinnen und Dozenten zu schützen, weiterhin an der Empfehlung zum Tragen von medizinischen oder FFP-2-Masken festhalten, wo das Einhalten eines Sicherheitsabstandes nicht möglich ist. Es wird auch darum gebeten, in den Kursräumen regelmäßig zu lüften und die Hygienemaßnahmen, wie Händehygiene, Hust- und Niesetikette und Abstandswahrung weiterhin zu beachten.

Die VHS ist mit ihren Kursveranstaltungen Gast in Schulen des Landkreises und der Kreisstadt St. Wendel sowie in weiteren öffentlichen Einrichtungen der Kreisstadt St. Wendel. Deshalb sind sowohl alle Beschäftigten der VHS, die Kursleitenden und die Teilnehmenden dazu angehalten, die Vorgaben, die von den Schulträgern (Landkreis und Kreisstadt St. Wendel), Schulleitungen (Rektorinnen und Rektoren der Schulen, in denen die Kurse stattfinden) und Betreibern der öffentlichen Einrichtungen (Bürgermeister der Kreisstadt St. Wendel) zum Infektionsschutz angeordnet werden, zu befolgen. Diese sind vorrangig gegenüber den o. g. Empfehlungen der VHS.

Deutschkurse für Anfänger starten im Mai

Die St. Wendeler Volkshochschule bietet ab dem 2. Mai zwei offene, niedrigschwellige Deutschkurse an. Die Kurse wenden sich an alle Menschen, gleich welcher Nation, die keine oder nur geringe Deutschkenntnisse haben. Ausländischen Gästen, die sich nur vorübergehend in Deutschland aufhalten und ausländische Mitmenschen, die nicht zur Teilnahme an einem Integrationskurs berechtigt oder verpflichtet sind oder die auf einen Platz im Integrationskurs warten, soll es ermöglicht werden, die wichtigsten Lebenssituationen sprachlich zu bewältigen. Wer Menschen kennt, die gerne die deutsche Sprache erlernen möchten, wird gebeten, diese auf das Kursangebot hinzuweisen.

Die Deutschkurse beginnen am Montag, 2. Mai, um 8.30 Uhr (Kurs Nr. 9) beziehungsweise um 10 Uhr (Kurs Nr. 10), in der AWO Begegnungsstätte, Julius-Bettingen-Straße 5, in St. Wendel. Sie finden wöchentlich zweimal, montags und donnerstags, zur gleichen Zeit, statt. Bis zu den Sommerferien sind insgesamt jeweils 20 Termine geplant. In den Pfingstferien und an den Feiertagen im Mai findet kein Unterricht statt. Die Kursgebühr beträgt je Kurs 76 EUR. Alle, die Arbeitslosengeld II beziehen, sowie deren Familienangehörige ohne eigenes Einkommen, und diejenigen, die bedarfsorientierte Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt oder vergleichbare Leistungen beziehen, können an den Kursen der VHS kostenlos teilnehmen. Entsprechende Nachweise sind nach Möglichkeit bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule vorzulegen.

Für die Teilnahme an den Deutschkursen ist eine Voranmeldung unter Telefon (0 68 51) 8 09 19 31 oder per Mail an vhs(at)sankt-wendel.de wichtig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und damit die Geschäftsstelle der Volkshochschule einen Überblick über den Bedarf erhält. Die Geschäftsstelle der St. Wendeler Volkshochschule e. V. befindet sich im Dienstgebäude Schloßstraße 7 (altes Amtshaus am Schloßplatz), Erdgeschoss, Zimmer 108; Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13 Uhr bis 16 Uhr, Donnerstag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 13 Uhr bis 18 Uhr, Freitag 7.30 Uhr bis 12 Uhr.

Übersicht Hygienekonzept der St. Wendeler Volkshochschule e.V. zur Durchführung des Kursbetriebs

Zusammenfassend die wichtigsten Regelungen für Kursteilnehmende, Dozentinnen und Dozenten

der St. Wendeler Volkshochschule e. V. – Stand 03.04.2022

Empfohlene Schutzmaßnahmen

Gruppe Der Kursteilnehmer Und Des Lehrers Stock Abbildung - Illustration  von menschlich, gruppe: 20595310

  • Aufgrund der bundesweiten Lockerungen fallen die grundlegenden Schutzmaßnahmen weitgehend weg.

Die folgenden noch empfohlenen Maßnahmen richten sich nach dem aktuellen Infektionsgeschehen und können je nach Lage angepasst werden.

Regionale Schule Hiddensee - Start

 

  • Aufgrund des immer noch sehr hohen Infektionsgeschehens, ist es jedoch erforderlich, dass die Kursteilnehmer*innen weiterhin eigene Verantwortung für sich selbst, aber auch für die übrigen Kursteilnehmer*innen übernehmen.
  • Für die Teilnahme an den Kursen wird weiterhin die Beachtung der AHA + L – Regel empfohlen:
  • Abstand halten
  • Hygienemaßnahmen (Hände waschen und desinfizieren)
  • Tragen von Masken, soweit der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. auf den Fluren) und wenn keine regelmäßige Stoßlüftung möglich ist
  • regelmäßiges Stoßlüften

 

Datenschutzordnung der St. Wendeler Volkshochschule e. V.

1. Die St. Wendeler Volkshochschule e. V. , Schloßstraße 7, 66606 St. Wendel (im Folgenden: VHS) informiert durch diese Datenschutzordnung nach Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) darüber, dass sie als verantwortliche Stelle personenbezogene Daten über folgende Personen bei diesen erhebt und verarbeitet:
a) Mitglieder,
b) Dozentinnen und Dozenten,
c) Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Veranstaltungen
d) Interessentinnen und Interessenten
e) Nutzerinnen und Nutzer des Internet-Angebots der VHS.

2. Diese Daten werden ausschließlich zur Verfolgung des in § 2 der Satzung der VHS genannten Vereinszwecke, insbesondere zur Kommunikation mit den Mitgliedern, Dozentinnen und Dozenten sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verarbeitet, einschließlich der Einladung zu und der Durchführung von Veranstaltungen, der Erhebung, Einziehung und Abrechnung von Beiträgen, Honoraren und Teilnahmegebühren.

Zu anderen, nicht mit dem Erhebungszweck zu vereinbarenden Zwecken werden die Daten nur verarbeitet, wenn die betroffenen Personen eingewilligt haben.

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich in der Europäischen Union verarbeitet.

3. Im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft werden regelmäßig die folgenden Daten verarbeitet:
a) Name, Vorname
b) Beginn (und ggf. Ende) der Mitgliedschaft
c) Höhe des Mitgliedsbeitrags gem. Beitragsordnung und Zahlungsstatus
d) Kontaktdaten (Postanschrift, ggf. E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder sonstige Kennung bei elektronischen Diensten), wobei nur die Angabe der Postanschrift verpflichtend, die Angabe weiterer Kontaktdaten freiwillig ist
e) Bankverbindung (im Fall der Lastschriftermächtigung)

Diese Daten werden nicht ohne Einwilligung der betroffenen Mitglieder an Dritte weitergegeben. Sie werden beim Austritt oder Ausschluss der betroffenen Person gelöscht, soweit diese alle fälligen Beiträge gezahlt hat bzw. soweit die steuergesetzlichen Bestimmungen dies zulassen.

4. Für die Durchführung von Veranstaltungen werden folgende Daten von Dozentinnen bzw. Dozenten und Teilnehmenden bei diesen erhoben und verarbeitet:
a) Name, Vorname
b) Kontaktdaten (Postanschrift, ggf. E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder sonstige Kennung bei elektronischen Diensten), wobei nur die Angabe der Postanschrift verpflichtend, die Angabe weiterer Kontaktdaten freiwillig ist
c) Bankverbindung (nur bei Dozenten und Dozentinnen, soweit ein Honorar oder eine Kostenerstattung vereinbart wurde und ggf. bei kostenpflichtigen Angeboten auch bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Abwicklung der Teilnehmergebühren).

Die Namen und Vornamen der Dozenten und Dozentinnen werden im Kursprogramm der VHS und ggf. im Zusammenhang mit der Ankündigung der entsprechenden Veranstaltung veröffentlicht. Die Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Kontaktdaten werden an die jeweilige Kursleitung zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weitergegeben. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen.

Soweit eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer einwilligt, werden ihre/seine Kontaktdaten für Einladungen und sonstige Informationen über die Arbeit der VHS verwendet. Soweit keine gesetzlichen Verpflichtungen zur Speicherung bestehen (etwa im Rahmen steuerlicher Aufbewahrungspflichten nach der Abgabenordnung) werden Teilnehmerdaten gelöscht, wenn der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin der Speicherung widerspricht.

5. Für die Bereitstellung des Webangebots, die Organisation von Veranstaltungen und für die Durchführung der Buchhaltung können für diese Zwecke erforderliche personenbezogene Daten an einen Auftragsverarbeiter weitergegeben werden. Soweit Daten im Auftrag der VHS von einem Auftragsverarbeiter verarbeitet werden, stellt dieser sicher, dass die Daten angemessen geschützt bleiben und nicht zweckentfremdet werden.

6. Auf die Daten der Mitglieder, Dozenten und Dozentinnen sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen nur die Mitglieder des Vorstands und die mit der Abwicklung betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle zugreifen und – im Fall der Veranstaltungsteilnehmer auch die mit der Durchführung der jeweiligen Veranstaltung beauftragten Dozenten und Dozentinnen im Rahmen des Leitfadens für Dozenten zum neuen Datenschutzrecht.

7. Bilder und Beiträge von Referenten und Referentinnen sowie von Teilnehmenden bei Veranstaltungen werden nur bei Vorliegen einer entsprechenden Einwilligung veröffentlicht.

8. Die in Ziff. 1 genannten Personen haben das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen (Art. 15 DS-GVO). Sie können außerdem die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten verlangen (Art. 15 – 18 DS-GVO) und der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, nach Art. 21 DS-GVO widersprechen. Des Weiteren können Sie sich beim Datenschutzzentrum Saarbrücken, Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken, Telefon 0681/947810, poststelle(at)datenschutz.saarland.de über die Verarbeitung ihrer Daten durch die VHS beschweren, wenn sie der Auffassung sind, dass diese gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

9. Für den Zugriff auf das Internet-Angebot der VHS, das Bestandteil der Homepage der Kreisstadt St. Wendel ist, gelten deren dort veröffentlichte Datenschutzbestimmungen.

10. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten der Vereinsmitglieder ist die Satzung der VHS in der jeweils geltenden Fassung in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Daten der Personen, die an VHS-Veranstaltungen teilnehmen, bei solchen Veranstaltungen als Dozentinnen und Dozenten auftreten oder das Internet-Angebot der VHS nutzen, werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO verarbeitet. Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) besteht in der Durchführung der Veranstaltungen und der Erbringung des Internet-Angebots.

Soweit die Datenverarbeitung mit Einwilligung der Betroffenen erfolgt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO einschlägig. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

11. Diese Datenschutzordnung ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten und am 27. September 2018 mit Vorstandsbeschluss einstimmig bestätigt worden.

Quelle: Grundlage für diese Datenschutzordnung ist die Datenschutzordnung der Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz e. V.

vhs-lernportal.de/Deutsch

kostenfrei - jederzeit - an jedem Ort

Besser Lesen und Schreiben lernen und im Alltag zurecht finden - Grundbildungszentrum der VHS St. Wendel - Kontakt: 0 68 25 / 4 03 68 64 oder 67

Mehr als 6,2 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter, so die neuesten Ergebnisse der LEO-Studie 2018, können zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben, nicht jedoch zusammenhängende Texte verstehen, sind also nur gering literalisiert. Viele Menschen haben auch Schwierigkeiten, einfache Rechenaufgaben, die ihnen täglich begegnen, zu lösen oder möchten sich besser im Alltag zurechtfinden.

Gemeinsam für Alphabetisierung und Grundbildung

In den nächsten zehn Jahren soll sich die Anzahl der gering literalisierten Menschen im erwerbsfähigen Alter deutlich verringern. Zu diesem Zweck haben die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka und die Präsidentin der Kultusministerkonferenz und sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth am Weltalphabetisierungstag 2015 die Dekade für Alphabetisierung ausgerufen.

Gemeinsam mit der GSE des ASB mbH

St. Annenstraße 19, 66606 St. Wendel, Telefon: 0 68 25 / 4 03 68 64 oder 67

wollen wir in unserem Grundbildungszentrum zum Erfolg der Kampagne mit kostenlosen Lernangeboten beitragen.

Hier ein Link zur ARD Themenwoche Bildung – Planet Wissen: Analphabetismus – Alltag ohne Lesen und Schreiben

https://www.planet-wissen.de/video-analphabetismus--alltag-ohne-lesen-und-schreiben--100.html

Grundbildungsoffensive - Alpha-Kampagne

Nur noch eine letzte Email muss Paul Junker schreiben, dann hat er seinen Ausbildungsvertrag in der Tasche. Wenn da nicht diese Hürde mit dem Lesen und Schreiben wäre… Ihnen geht es ähnlich wie Paul? Oder Sie kennen jemanden, dem/der es so geht?

"Im Herzen Europas" - Frankreich- und Europaprogramm der Saarländischen Volkshochschulen

Hier finden Sie das aktuelle "Frankreich- und Europa-Programm 2021/22" der saarländischen Volkshochschulen mit dem Titel "Im Herzen Europas".

Digital-Programm "vhs dehemm"

Hier finden Sie das neue Digital-Programm "vhs dehemm' der saarländischen Volkshochschulen!

Sprachenzertifikate für Schülerinnen und Schüler

telc Kennenlern-Paket:

Sprachzertifikate für Schülerinnen und Schüler

Mit Beginn des neuen Schuljahres fördert die Prüfungsgesellschaft der Volkshochschulen, die telc Language Tests GmbH, den Erwerb von Sprachzertifikaten durch Schülerinnen und Schüler in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Die Prüfungen werden durch die telc gesponsort und können somit für einen begrenzten Zeitraum zu einem günstigeren Preis angeboten werden.

Weitere Infos beim Verband der Volkshochschulen des Saarlandes e. V. oder  bei telc Saarland, Tel. 0681 36660, E-Mail saarland(at)telc.net